PEPMAC AWARDS 2012/
PEP MAC:  (© PEPMAC)

PEPMAC AWARDS 2012

"Alles, was man erfinden kann, wurde erfunden.
Das Patentamt kann geschlossen werden.“

Charles Duell, Chef des amerikanischen Patentamts,
1899 zum Präsidenten McKinley


Um eine Verbesserung der Feinstaubproblematik in
Österreich und insbesondere im stark wachsenden
Zentralraum der Steiermark zu erzielen, bedarf es
definitiv noch neuer Lösungsansätze!
Unter diesem Motto organisiert JOANNEUM RESEARCH - POLICIES zum ersten Mal im Auftrag des Landes Steiermark die Verleihung der PEPMAC Awards. Die Preise würdigen Technologien und systemische Ansätze, die eine innovative Herangehensweise an das Thema Feinstaubreduktion (Post Emission Particulate Matter Abatement Competition) verfolgen und zeigen, dass hier noch Erfindungen möglich sind.

Bewertungskriterien sind unter anderem das Feinstaubreduktions- und Umsetzungspotential, die technische Funktionalität, ökonomische Effizienz, sowie die ökologische und gesundheitliche Unbedenklichkeit der eingereichten Technologien und Konzepte. Als Feinstaub im Sinne des Wettbewerbes gilt PM10.

Die PEPMAC Awards leisten einen wichtigen Beitrag, um innovative und kosteneffiziente Ansätze zur nachhaltigen Reduktion der Feinstaubimmission auch dort zu fördern, wo aus Gründen der (klein)klimatischen Besonderheiten eine Reduktion der Emissionen an ihre Grenzen stößt.
POLICIES Zentrum für Wirtschafts- und Innovationsforschung

JOANNEUM RESEARCH Forschungsgesellschaft mbH
Leonhardstraße 59, 8010 Graz
Tel.: +43-(0)316 876 1488 / Fax: +43-(0)316 876 1480 /E-mail: POLICIES@joanneum.at
pepmac.at/de/pepmac-awards-2012/