PEPMAC AWARDS 2012/Wettbewerbskategorien/

Wettbewerbskategorien

Was kann eingereicht werden?

Der Wettbewerb prämiert innovative Technologien und systemische Ansätze in vier Kategorien. Die vier Wettbewerbskategorien sind:

PEPMATechnologies (Post Emission Particulate Matter Abatement Technologies)

  • Air-to-Air-PEPMAT

  • Air-to-Surface-PEPMAT

  • Air-to-Water-PEPMAT

MEDAB (MEchanism Design for Adaptive Behavior)

Was bedeutet PEPMAT?

Welche Technologien sind damit gemeint?

Post Emission Particulate Matter Abatement Technologies (PEPMAT) bezeichnen nach der Definition des Wettbewerbs Feinstaubreduktionstechnologien,
•  welche die Feinstaubkonzentration nach Freisetzung der
   Feinstaubpartikel durch den jeweiligen Verbrennungsprozess
   durch Abscheidung senken.
•  oder welche die existierende Feinstaubkonzentration in einem
   definierten Luftvolumen (z.B. in einer geografischen
   Beckenlage) durch andere technische Maßnahmen reduzieren.

Was bedeutet MEDAB?

Welche Konzepte sind damit gemeint?

MEchanism Design for Adaptive Behavior bezeichnet systemische Ansätze der Feinstaubreduktion, die insbesondere die notwendige Partizipation der lokalen Nutzer eines feinstaubbelasteten Gebietes (Bewohner, Pendler, Kunden, Betriebe) zum Ziel haben und nachhaltige Feinstaubvermeidungsstrategien forcieren.
POLICIES Zentrum für Wirtschafts- und Innovationsforschung

JOANNEUM RESEARCH Forschungsgesellschaft mbH
Leonhardstraße 59, 8010 Graz
Tel.: +43-(0)316 876 1488 / Fax: +43-(0)316 876 1480 /E-mail: POLICIES@joanneum.at
pepmac.at/de/pepmac-awards-2012/wettbewerbskategorien/